Qualität & Nachhaltigkeit

Qualitätsmanagement

Unser Qualitätsmanagement-System erfüllt die DIN/ISO 9001 und wird seit 2008 zertifiziert. Dieses Qualitätsmanagement-System wird ständig durch unseren Qualitätsmanagementbeauftragten kontrolliert und an die sich ändernden betrieblichen Anforderungen angepasst.

Die Qualität wird zum einen dauerhaft durch die Einbeziehung unserer Mitarbeiter gesichert und zum anderen durch konsequentes Fehlermanagement sowie vorbeugende Maßnahmen.Verantwortung für die Qualität der Abläufe und der Produkte hierfür tragen die Geschäftsführung, die Führungskräfte sowie der Qualitätsbeauftragte gemeinsam. Die ständige Verbesserung und Weiterentwicklung unserer Technologien betreiben wir im wohlverstandenen Eigeninteresse.

Downloads:

Ökologische Nachhaltigkeit

Wir identifizieren uns mit den gesamtgesellschaftlichen Zielen des Umweltschutzes und dem schonenden Umgang mit Ressourcen. Die konsequente Einhaltung der gesetzlichen Auflagen bei Abfallbeseitigung und der Reinhaltung von Wasser und Luft ist für uns selbstverständlich.

Seit 1. Januar 2014 werden wir zu 100% mit erneuerbarer Energie versorgt (die durch den Lieferanten in das Stromnetz eingespeiste elektrische Energie stammt weder aus Atom-, noch aus Kohle- oder Ölkraftwerken). Bezogen auf den Stromverbrauch im Jahr 2014 haben wir über 139 Tonnen weniger klimaschädliches Kohlendioxid verursacht, als die Stromerzeuger im Bundesdurchschnitt für diese Menge normalerweise emittieren.

Seit September 2013 wird ein Teil der externen Wärmeversorgung für die Produktionshalle über die Nutzung von Abwärme eines modernen Kompressors eingespart. Weiterhin setzen wir auf den ausschließlichen Einsatz von Recyclingpapier in sämtlichen Einsatzbereichen. Auch unsere Abfalltrennung geht über die gesetzlichen Anforderungen hinaus.

Das größte Potential ökologischer Nachhaltigkeit liegt aber in der Energie, die gar nicht erst benötigt wird – gleiches gilt für den Ressourcenverbrauch. Unser größter Beitrag liegt daher zum einen bei der ressourceneffizienten Weiterentwicklung unserer Produktionsverfahren und zum anderen in der Integration von Nachhaltigkeit im Kerngeschäft – hierbei geht die Verfolgung ökonomischer und ökologischer Nachhaltigkeitsziele Hand in Hand.

Soziale und ökonomische Nachhaltigkeit

Als eigentümergeführtes Unternehmen ist Langfristigkeit eine zentrale Leitlinie all unseres Handelns. Zwingende Voraussetzung für das Bestehen unserer Unternehmung ist die Gewinnerzielung. Ohne Gewinn sind keine Reinvestitionen möglich, ohne Reinvestitionen gibt es keine Möglichkeit sich längerfristig am Markt zu halten. Dieses Ziel wird durch eine überdurchschnittlich hohe Eigenkapitalquote und Liquidität verfolgt, was uns ein hohes Maß an Autonomie und Flexibilität ermöglicht. Konkret bedeutet dies, dass wir auch in konjunkturell bedingten Krisenzeiten eine verlässliche Größe für unsere Mitarbeiter darstellen und dass wir bestrebt sind, die Zeichen der Zeit zu erkennen, um zum richtigen Zeitpunkt in neue Technologien zu investieren. Denn eine hohe Eigenkapitalquote ist kein Selbstzweck.

Arbeitszeit ist Lebenszeit. Wir möchten, dass sich unsere Mitarbeiter als Individuen geschätzt fühlen. Ein gutes Betriebsklima erreichen wir durch offene Kommunikation, konstruktiven Umgang mit Fehlern, angemessene Entlohnung und klare Anweisungen. Die Erfüllung privater und familiärer Pflichten und Ziele soll den Mitarbeitern ermöglicht und Konflikte mit betrieblichen Zielen minimiert werden. Der hohe Stellenwert des Arbeitsschutzes vermeidet gesundheitliche Beeinträchtigungen der Mitarbeiter im Betrieb erfolgreich.